Vorstandssitzung III/2019

am Montag, den 12.08.19 findet um 19.20 Uhr im Sportlerheim die nächste Vorstandssitzug statt. Es finden die abschließenden Planungen für das Herbstvergnügen statt.


 

Vorstandssitzung II/2019

am Montag, den 3.6.19, findet um 19.15 Uhr im Sportlerheim die nächste Vorstandsitzung statt. Hauptsächlich geht es um die Planung des Beachvolleyballturniers.


 

10. offenes Beachvolleyballturnier des SV Hagen

Der Sportverein Hagen veranstaltet am Samstag, den  22. Juni  2019 um 13:00 Uhr
die mittlerweile zehnte Auflage des beliebten offenen Beachvolleyballturniers auf dem vereinseigenen Sportgelände in Hagen.
Jeder kann mitmachen. Eine Mannschaft besteht aus vier Personen und kann sich beliebig zusammensetzen. Die Teilnahme ist kostenlos und um das leibliche Wohl kümmert sich der SV Hagen.
Die Hürden sind also äußerst niedrig, um sich am Mittsommer sportlich zu betätigen und mit netten Leuten zusammen Spaß zu haben.
Das Beachvolleyballfeld des SV Hagen steht für Trainingszwecke allen zur Verfügung!
Mannschaften können sich bis zum 17.06.2019 bei Hans Dieter Fischer anmelden:
telefonisch unter 04192-8191177 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


 

Bericht über die Jahreshauptversammlung vom 25.03.19

Wie immer fand die JHV im Hagener Dorhaus statt. Anwesend waren 25 Personen. Die Beteiligunfg lag im üblichen Rahmen und ist, gemessen an der Gesamtmitgliederzahl von 155, ein sehr respektabler Wert.

gesamtansicht

Unser Vorsitzender Gerd Springmann eröffnete die Versammlung mit der Begrüßung der Anwesenden.und mit besonderer Nennung des Bürgermeisters Kay Holm und des frischgebackenen Wehrführers Matthias Behnsen.

gerd begruessung

Bevor er mit dem Bericht über die Verereinsentwicklung im abgelaufenen Jahr begann, würdigte er unsere verstorbenen Sportfreunde Hans Ermoneit und Friedrich Wilhelm Ostermann. Die Anwesenden erhoben sich zu einer Schweigeminute.

Gerd Springmann stellte fest, dass der Verein aktuell 155 Mitgieder hat.
2018 wechselte der bisherige Pressewart Ronny Reimer auf den Posten des Kassenwartes, da der bisherige Kassenwart Wolfgang Fuhrmann nach vielen, vielen Jahren Amtstätigkeit sich nicht mehr wählen lassen wollte. Der freigewordene Posten des Pressewartes wurde mit Frank Kwiatkowski besetzt.
2018 wurden versschiedene Vorstandssitzungen abgehalten und unterschiedliche Fortbildungen besucht. Außerdem wurde die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz dahingehend modifiziert, dass man nun, statt wie bisher den gesamten Platz zu beleuchten, wahlweise die eine oder andere Hälfte separat ausleuchten kann.
Da der Verein zwar noch eine Fußballmanschaft besitzt (die Altherren), diese aber an keinem Ligabetrieb mehr teilnimmt, ist der SV Hagen aus dem Kreis- und Landesfußballverband ausgetreten. Dies spart Beiträge und (Straf-)Gebühren.
Im Sportlerheim wurde endgültig die Festnetznummer abgeschaltet. Da das Sportlerheim bis auf Dienstagabend (Training Altherren) unbesetzt ist, macht die Bereithaltung eines Festnetzanschlusses keinen Sinn. Im Notfall hat heutzutage jeder der Anwesenden ohnehin ein Handy dabei.
Unser Vorsitzende berichtete weiter über das Weinfest aus dem letzten Herbst, die Verwendung von Haushaltsmitteln in 2018 sowie über die Planungen für 2019. Geplant sind am 27.04. ein Arbeitsdienst auf dem Sportgelände. Dabei soll gesäubert und ausgebessert werden. Am 22.06. findet zum 10. Mal das Beachvolleyball-Turnier statt. Am 23.08. findet das Jevercup-Fußballturnier statt. Am 19.10 veranstaltet unser Verein ein Herbstvergnügen. Am 23.11. richtet die Sparte orientalischer Tanz zum 5. Mal ihre große Tanzveranstaltung im Dorfhaus aus, zu der wieder zahlreiche Tänzerinnen von Nah und Fern erwartet werden.
Abschließend bedankte sich unser Vorsitzende bei der Gemeinde, der Feuwehr, den Spendern, dem Vorstand und den Migliedern für die gute Zusammenarbeit und das Engagement und appellierte an die Anwesenden neue Ideen einzubringen, neue Sportarten vorzuschlagen und sich schon jetzt Gedanklen darüber zu machen, wer in zwei Jahren bereit wäre, den dann frei werdenden Posten des 2. Vorsitzenden zu übernehmen.

Danach folgte eine kleine Pause in Form eines Imbisses: Ein bekannter Wrister Einzelhändler hatte eine köstliche Gulaschsuppe geliefert.

Frisch gestärkt waren die Anwesenden jetzt für die verschiedenen Berichte bereit.
Den Beginn machte Jugendwart Sven Adrian, der ausführlich über Allgemeines, Veranstaltungen, sportliche Erfolge und kommende Vorhaben sprach.

sven

Es folgten die Berichte aus den Sparten in alphabetischer Reihenfolge. Somit machte Hans Dieter Fischer vom Badminton den Anfang und gab einen kurzen Rückblick auf das abgelaufenen Jahr.

hansdieter

Tommy Schulz gab für die Fußball-Sparte (die ja aus der Altherren-Mannschaft besteht) bekannt, dass eine bahnbrechende Neuerung ansteht. Mit Sigrun Gassmann wird erstmals eine Frau mitspielen! Er wies auf zwei anstehende Ereignisse hin: Der Arbeitsdients Ende April auf dem Soprtgelände und das Freundschaftsspiel gegen eine gemischte Mannschaft aus Neumünster Anfang Mai. Im dem Zusammenhang stellte er fest, dass Spiele, die persönlich abgemacht werden, deutlich seltener abgesagt werden als Spiele, die über elektronische Medien vereinbart werden. In Zukunft will er nur noch persönliche Absprachen treffen. Ferner wies er auf die, auch in diesem Jahr wieder stattfindende, Fortbildungsreise der Altherren-Mannschaft hin. Dieses Jahr geht es Mitte Juni nach Nürnberg. Als letztes gab er das am 22.6 ab 18 Uhr stattfindende Abschiedsspiel von Sportfreund Fischi (Michael Fischer) bekannt. Nach vielen aktiven Jahren in unserem Verein beendet er seine Fußballerkarriere.

tommy

Für den Orientalischen Tanz sprach Übungsleiterin Veronika Knott statt Spartenleiterin Jutta Scholz. Die 12 aktiven Tänzerinnen konnte auf diverse Veranstaltungen zurückblicken, deren Höhepunkt die Fahrt nach Polen mit dem Auftriit in Dravsko war. Für dieses Jahr ist ein Workshop mit einer Profi-Tänzerin aus Stralsund geplant An der Choreographie eines Fächer- / Schleier-Tanzes wird weiter gearbeit. Als diesjährigen Höhepunkt wird es am 23.11. zum fünften Mal ein großes orientalscihes Tanzfest im Dorfhaus geben. Da etwa 80 Gasttänzerinnen erwartet werden und, wie immer eigentlich, das Haus ausverkauft sein wird, bat sie Bürgermeister Holm und Wehrführer Behnsen um die Überlassung des gesamten Dorfhauses damit für die Gäste genug Möglichkeiten zum Umziehen zur Verfügung stehen. Beide sicherten ihre Unterstützung zu.

veronika

Tischtennis-Spartenleiter Rolf Neuhaus gibt für die größte Sparte unseres Vereins einen ausführlichen Überblick. Immerhin gibt es vier Mannschaften im Ligabetrieb sowie eine Jugend-, zwei Schüler- und eine eine Beginner-Mannschaft.
Außerdem erklärte er das Vorgehen bei Vereinsmeisterschaften und die anstehde Umstellung von Sechser- auf Vier-Mannschaften. Kompliziert wird das Vorhaben dadurch, dass es nicht in allen Kreisen gleich umgesetzt werden wird.

rolf

Zumba-Spartenleitern Dagmar Springmann gab einen Bericht über das abgelaufenen Jahr der Sparte, die seit sechs Jahren besteht.

dagmar

Nach den Sparten war der neue Kassenwart Ronny Reimer mit seinem Bericht an der Reihe. Er erläuterte die größeren Ausgabeposten in der Übreschußrechnung, die jedem Mitglied bereits mit der Einladung zugeangen war. Zu keine der Zahlen gab es Fragen oder Erläuterungswünsche seitens der Anwesenden.

ronny

Folgerichtig berichtete nun Kassenprüferin Sigrun Gassmann über die am 13.2.19 im Sportlerheim erfolgte Kassenprüfung. Auch hier gab es ein Novum in der Vereinsgeschichte. Erstmals wurde sämtliche Belege überprüft, obwohl nur Stichproben erforderlich sind! Aber auch intensivste Nachforschungen ergaben keinerlei Fehler.
Somit beantragte Sigrun Gassmann die Entlastung des geschäftsführenden Vorstandes, die von der Versammlung einstimmig erteilt wird.

sigrun

Der nächste TOP war das Grußwort der Gäste.
Bürgermeister Kay Holm überbrachte die Grüße der Gemeindevertretung und deren Dank für die Aktivitäten der Vereinsmitglieder und der guten Zusammenarbeit zwischen Verein, Geminde und Feuerwehr.
Der gerade am Vortag zum Wehrführer vereidigte Matthias Behnsen dankte ebenfalls für die die gute Zusammenarbeit mit dem Verein. Er versprach die Aufstellung einer Feuerwehrmannschaft für das Beachvolleyball-Turnier und wünscht der Versammlung weiter einen guten Verlauf.

kay 
matthias

Danach wurden langjährige Mitglieder durch Gerd Springamm geehrt.
Für 10 Jahre Mitgliedschaft: Martin Braun, Frank Kwiatkowski, Iris & Olaf Landwehr.
Für 20 Jahre Mitgliedschaft: Veronika Knott
Für 35 Jahre Mitgliedschaft Peter Lindiger
Für 40 Jahre Mitglidschaft: Rolf Neuhaus

jubilare

v. l. n. r.: Peter Lindiger, Veronika Knott, Rolf Neuhaus und Präsident Gerd Springmann

Als nächstes standen Wahlen auf dem Programm.
Als 2. Vorsitzender wurde Kay Holm einstimmig wiedergewählt. Er gab bekannt, dass der 2021 nicht mehr zur Wahl steht.
Schriftführer Dieter Hinkelthein wurde einstimmg wiedergewählt.

dieter

Dieter Hintelthein

Presswart und Internetbetreuer Frank Kwiatkowski wurde einstimmig wiedergewählt, nachdem er im Vorjahr den Posten von zum Kassenwart gewechslten Ronny Reimer übernahm.

Im Ältestenausschuß war nach dem Tode Hans Ermoneits ein Posten neu zu besetzen. Der ehemalige Kassenwart Wolfgang Fuhrmann stellte sich zur Verfügung. Zusammen mit Antje Lamaack und Michael Redmann wurde der Ältestenausschuß gemeinsam einstimmig gewählt.

wolfgang michael

v.l.n.r.:Wolfgang Fuhrmann und Michael Redmann

Die letzte Wahl des Abends fiel einstimmig auf Ralf Haber als 2. Kassenprüfer.

Letzter noch abzuhandelnder Tagesordungspunkt war "Verschiedenes".
Energiebeauftragter Kay Holm stellt kurz den Energieverbrauch von Sportlerheim und Flutlichtanlage dar.
Ralf Haber bringt mit seiner Frage, wann die Sportler wieder ungehindert von Legionellen in den Bad Bramstedter Sporthallen duschen können, eine umfangreiche Diskussion in Gang. Bürgermeister Kay Holm berichtet, dass der Schulverband damit befasst ist. Rolf Neuhaus berichtet, dass das Bad Bramstedter Bauamt ebenfalls damit befasst ist. Warum die jeweiligen Heizungsanlagen nicht automatisch auf 60 Grad heizen, wie die Heizungen in Privathäusern, oder, wenn das nicht geht, wieso die zuständigen Hausmeister nicht für genügenden Wasserdurchflus sorgen können, konnte nicht zufriedenstellend beantwortet werden.
Jutta Scholz lässt sich von Gerd Springmann die Bedeutung der Worte "im Hag" in unseren Vereinslogo erklären.
Dieter Hinkelthein bittet um rege Beteiligung an unserem Herbstvergnügenam 19.10 im Dorhaus und fordert die Anwesenden auf, ordentlich die Werbetrommel zu rühren.
Um 21.46 schloß der Vorsitzende die Versammlung.

Anmerkung zu den Fotos: Einige Redner standen, andere saßen während ihres Vortrages. Dadurch war es unvermeidlich, dass in einigen Fällen die Abgebildeten mit einer Batterie Flaschen zu sehen sind. Es standen auf jedem Tisch für die Anwesenden Bier und nicht-alkoholische Getränke bereit.Schließlich handelte es sich um eine Veranstaltung ausschließlich von Ehrenamtlern für Ehrenamtler, die sich in ihrer Freizeit trafen. Es war keinesfalls beabsichtigt, jemand in ein falsches Licht zu setzen.

 

Jahreshauptversammlung am 25.03.2019

Vorstandssitzung I/2019

Am 27.02.2019 um 19 Uhr findet die erste Vorstandssitzung 2019 statt.

Im Wesentlichen geht es an dem Abend um die Vorbereitung der Jahreshauptversammlung, die am 25.3. stattfindet.